Simon Rösner gewinnt erstmalig Hamburg Open

Damen & Herren

Simon Rösner (Paderborner SC) ist neuer Hamburger Meister. Im Finale der 16. Hamburg Open, die am Samstag mit knapp 90 Teilnehmern in der Hamburger Kaifu-Lodge als NORDRANGLISTENTURNIER ausgetragen wurden, besiegte er Titelverteidiger Clinton Leeuw (1. Bremer SC) deutlich in drei Sätzen. Dabei demonstrierte er seine besondere Spielklasse, die ihn zur aktuellen Deutschen Nummer 1 und auf Position 33 in der Weltrangliste gebracht hat. Beim 11-5, 11-3, 11-9 konnte Clinton letztlich nur den dritten Satz offen gestalten, unterlag dann am Ende aber doch. Rösner gewann den Titel ohne Satzverlust, nachdem er sich zuvor im Halbfinale gegen Tim Weber (1. Bremer SC) 11-6, 11-7, 11-5 durchgesetzt hatte und zuvor auch Gary Wheadon (ebenfalls Bremen) ähnlich deutlich bezwang. Leeuw hatte sich im zweiten Halbfinale mit einem 11-6, 11-7, 11-9 gegen Norman Junge (Paderborner SC) sowie zuvor ohne Satzverluste gegen Sven Lemmermann (1. Bremer SC) und Edgar Schneider (Black & White Worms) für das Finale qualifiziert. Den dritten Platz belegte Junge nach einem glatten Sieg gegen Weber. Bester Hamburger wurde Lokalmatador und Altmeister Florian Pößl auf Platz 7, als bester Schleswig-Holsteiner belegte Hendrik Remer (SV Neumünster) Platz 11.

Mit einigem Aufwand ist es gelungen, auch ein Damenfeld an den Start zu bringen. Titelträgerin ist Jessica Reese (1. SC Bordesholm). Im Finale besiegte sie Martina Pößl (HanseSquash Hamburg) 11-5, 11-3, 9-11 und 11-3. Platz 3 belegte Sonja Dobbert (1. Bremer SC), die sich gegen Kristin Schoch (1. SC Bordesholm) durchsetzte.

Das B-Feld entschied Andreas "Paule" Baumann (HanseSquash Hamburg) für sich, nachdem er im Finale Jörg Funk (SC Altona) in drei Sätzen besiegt hat. Im C-Feld siegte Jörn Beysell (derzeit vereinslos) gegen Marco Radde (DHSRC), während im D-Feld Sandro Ehlers (Boastars Hannover) überlegen die Oberhand behielt und das Finale gegen Frank Ulbrich (BSG Airbus Stade) für sich entschied.

Die Ergebnisse im Detail:

Damen
Herren A
Herren B
Herren C
Herren D
aktualisierte NORDRANGLISTE Stand: 31.10.2010

Aus Sicht des Veranstalters ist es einmal mehr gelungen, Spitzensquash in der Kaifu-Lodge anzubieten und mit einem Turnier für alle Spielklassen zu verbinden. Die knapp 90 Teilnehmer fanden sich jedenfalls neben dem eigenen Spiel auch zahlreich auf den Tribünen ein, um den Spitzenspielern zu applaudieren, so dass die 16. Hamburg Open wieder als ein Erfolg für den Squash im hohen Norden zu bewerten sind.

Torsten Soltwedel
Turnierleitung

Spread the love
Menü