Anthony Graham Champion in Hamburg – Nordrangliste aktualisiert

Damen & Herren

v.l.n.r. Norman Junge, Anthony Graham, Cederic Lenz (Foto: Torsten Soltwedel)
v.l.n.r.Norman Junge, Anthony Graham, Cederic Lenz (Foto: T. Soltwedel)

Ergebnisse und Berichte von den 9. Cabrio Squash Open am 30.04.2011 in Hamburg

Ergebnisse Herren A
Ergebnisse Herren B
Ergebnisse Herren C
Aktualisierte Nordrangliste (Stand: 01.05.2011)

______________________________________________________________
Die mit 55 Teilnehmern gut besuchten 9. Cabrio Squash Open in Hamburg-Wandsbek boten neben dem B- und C-Feldern für die "Jedermann-Squashaktivitäten" ein für den Turnierrahmen ungewöhnlich gut besetztes A-Feld. Aus der 1. Bundesliga

waren mit Anthony Graham (1. Bremer SC – PSA WRL # 134), Norman Junge(Paderborner SC – DRL # 5), Tim Weber (1. Bremer SC – DRL # 10 und Gewinner der 7. und 8. Cabrio Open) und Cederic Lenz (Paderborner SC – DRL # 11) Top-Spieler am Start, die für furiose Spiele sorgten. Im Halbfinale bedurfte es der vollen Konzentration von Junge, um Weber 11-5, 7-11, 11-8 und 11-9 zu besiegen. Parallel besiegte Graham Lenz in drei recht knappen Sätzen 11-6, 11-9 und 12-10. Dadurch war klar, dass auch das kleine Finale hochklassigen Squash bieten würde, da sich mit Weber und Lenz die Deutschen Ranglistenpositionen 10 und 11 gegenüberstanden. Beide Spieler hielten sich an die "Marschroute", das Match entsprechend knapp zu gestalten, so dass ein enges 5-Satz Match die Folge war, in dem Lenz mit 11-5, 8-11, 11-8, 3-11 und 11-2 die Oberhand behielt und sich bei seinem ersten Turnierauftritt im Cabrio Platz 3 sicherte.

Im Finale gelang Junge ein Traumstart und zog gegen den Briten Graham zunächst davon. Mit 11-6 fuhr Junge den ersten Satz überlegen ein. Das Blatt wendete sich gegen Ende des zweiten Satzes, den Junge nur noch hauchdünn mit 13-11 für sich entschied. Mit neuem Schwung gelang es Graham, die Sätze 3 und 4 nach Hause zu fahren (11-4, 11-2). Wer nun glaubte, dass Junge dem Anfangstempo Tribut zollen musste, sah sich getäuscht. In einem hochspannenden 5. Satz mit diversen Matchbällen auf beiden Seiten gewann Graham letztendlich nicht unverdient 13-11 und sicherte sich bei seinem Debut in Hamburg gleich den Siegerscheck.

Der souverän die Nordrangliste anführende Hendrik Remer (SV Neumünster) belegte als bestes Nordlicht und Schleswig-Holsteiner den 5. Platz. Simon Nordstad (DHSRC) vertrat Hamburgs Farben am erfolgreichsten und landete auf Platz 10.

Im B-Feld besiegte Peter Bergmann (DHSRC) den aufstrebenden Nachwuchsspieler Mohan Frank (Kaifu Ritter) mit 3-1 Sätzen. Platz 3 belegte Meyk Radigck (DHSRC). Das C-Feld gewann Xaver Krüger (BSG Beiersdorf) gegen Erich Simmen (BSG Schülke & Mayr) glatt in drei Sätzen.

Zusammenfassend zeigten sich Anlagenbetreiber Mario Henatsch und Turnierleiter Torsten Soltwedel sehr zufrieden mit der Resonanz, der Stimmung und der Qualität sehr vieler Spieler, so dass die Vorfreude auf die Saison 2011 / 2012 bereits heute vorhanden ist.

Der Norden ist noch nicht in die Sommerpause entlassen, am 18.06.2011 findet die beliebte Kaifu Charity in ihrer 6. Auflage statt. Wie üblich werden 25 % des Startgeldes für einen guten Zweck gespendet, zudem dürfte das ausgelobte Preisgeld auch wieder einige Spitzenspieler nach Hamburg-Eimsbüttel locken, so dass die Teilnahme sicher lohnenswert sein wird. Für alle Unermüdlichen gibt es im Cabrio Sport dann am 13.08.2011 den 5. Racketlon (Tischtennis, Badminton, Squash, Tennis), wer mag, kann dann seine allgemeinen Schläger-Skills unter Beweis stellen. Anmeldungen für alle genannten Events sind bereits heute online möglich.

Torsten Soltwedel

Spread the love
Menü