Hamburger Jugend kehrt zufrieden zurück

Jugend

Am Ende vom Wochenende sah die Bilanz positiv aus. Gegen 13:30 Uhr am Sonntag kamen die Squash Kids mit guter Laune zurück in Hamburg an. Der Verbandstrainer war sehr glücklich: „Es freut mich unglaublich, dass das Training jetzt schon Erfolge zeigt. Natürlich hat man die Hoffnung, aber das die Erfolge so schnell kommen habe ich nicht erwartet.“ Wenn von Erfolgen gesprochen wird, war Julius Winkler die grösste Überraschung; er erreichte den 8. Platz im B-Feld (U17/U19) und war auch in seinen verlorenen Spielen nicht chancenlos. „Julius und ich haben grosse Ambitionen und wenn er so weiter macht, dann wird er den einen oder anderen noch überraschen.“

Obwohl bei den anderen Kindern der Erfolg nicht durch viele Siege sichtbar war, konnte Bart nichts anderes als zufrieden sein. „Diese Turniere sind solch wichtige Lernmomente und ich bin erstaunt, wie viel und schnell unsere Kids sich verbessern. Da wo wir letztes Jahr keine grosse Rolle gespielt haben schlage wir heute schon einige Gegner.“ So gewann Johannes Meyer zwei Spiele und erreichte den 14. Platz im B-Feld. Julius Benthin, der wegen einer Verletzung schon länger nicht mehr gespielt hat, gewann ein Spiel und erreichte somit den 19. Platz.

„Ich bin sehr zufrieden mit unseren Mädels. Ich glaube, dass alle viel Erfahrung gesammelt haben und zu neuen Ansichten gekommen sind.“ Im Mädchen A-Feld erreichte Alexa den 6.Platz, Merle den 9. Platz und Leonie den 10. Platz. Obwohl dieses Turnier gerade erst zuende ist, wurde im Auto schon über das nächste gesprochen. Merle Winkler zum folgenen Turnier: „Nach meinem letzten Spiel hatte ich überhaupt keinen Bock mehr, aber jetzt im Auto freue ich mich schon wieder. Es ist cool in Malmö ohne Druck gegen richtig gute Gegner zu spielen. Wir trainieren morgen und Dienstag, machen Mittwoch eine Pause und dann geht es wieder los!“

Wenn Trainer und Spieler am nächsten Sonntag nach Hamburg zurückkehren melden wir uns wieder.

Spread the love
Menü