Felix Auer holt sich Titel der Bramfeld Open

Damen & Herren

Felix Auer (Hanse Squash Hamburg) sichert sich seinen nächsten Titel. Bei den XI. Bramfeld Open, die, von Achim Stahnke und Wolfgang Sinemus souverän geleitet, kurz vor dem 4. Advent in Hamburg die kurze Weihnachtspause eingeläutet haben, gewann Auer im Finale gegen Hendrik Remer (SV Neumünster) glatt in drei Sätzen. Zuvor hatte er im Halbfinale Thorsten Meyer, ein ehemaliger Spitzenspieler, vom Gastgeberverein Squash Walddörfer ebenso im Ergebnis deutlich 3-0 besiegt. Meyer gelang es am Ende Dritter zu werden, nachdem er den gegen Remer im Halbfinale 1-3 unterlegenen Kai Rixen (SV Neumünster) besiegte.

Im B-Feld Finale setzte sich Fedja Stührenberg (DHSRC) gegen Janina Jasper (SV Neumünster) mit 3-0 durch und gewann den Titel. Im Halbfinale besiegt Stührenberg Malte Moos (SC Altona) während Jasper mit einem Sieg gegen Jörn Beysell (vereinslos) in das Finale einziehen konnte. Den dritten Platz sicherte sich Moos mit einem 3-1 gegen Beysell.

Die insgesamt 52 Teilnehmer sorgten für ein ausverkauftes Turnier kurz vor Weihnachten. Die große Nachfrage ist ein gutes Zeichen für den Hamburger Squash und für die Turnierserie. Wer diesmal keinen der begehrten Startplätze ergattern konnte, anderweitig verhindert war oder auch bei den XI. Bramfeld Open aktiv war….das nächste Turnier steht schon vor der Tür: Am 18. Januar 2014 erwartet Euch das Team um Bart Wijnhoven im Sportwerk zum 2. Maisels Masters.

Die Nordrangliste wird in den nächsten Tagen aktualisiert.

Das war es zunächst für das Jahr 2013. Wir vom Hamburger Squash Verband wünschen Euch und Euren Familien besinnliche Weihnachtsfeiertage und einen guten Rutsch in das neue Jahr. Bis 2014!

Herzliche Grüße

TS

Spread the love
Menü