Thorsten Meyer Sieger bei den XII. Bramfeld Open 2014

Damen & Herren

Traditionell am 4. Adventssamstag fand im Sportlife die dieses Jahr 12. Ausgabe der Bramfeld Open statt. Auch wenn der Termin nicht besonders glücklich erschien, parallel fanden im Sportwerk und in Neumünster Bundesligaspiele statt, waren mit einem gut besetzten 16-er A-Feld und einem 32 B-Feld (3 Freilose) insgesamt 45 Aktive am Start, so dass Turnier trotzdem so gut wie ausgebucht war.

 

 

Bei guter Stimmung und relaxter Atmosphäre gelang dem 2. der Nordrangliste, Thorsten Meyer (Squash Walddörfer), der Turniersieg durch einen 3-1 Sieg im Finale gegen Fedja Stührenberg (DHSRC). Beide hatten im Halbfinale bereits Arbeit, wobei Meyer die aus der Kommunikationsschmiede von Bart Wijnhoven in Hamburg weilende französiche U19 Jugendmeisterin Lea van der Zwalmen mit 3-1 besiegte. Mit dem gleichen Ergebnis besiegte Stührenberg Steve Morid im Halbfinale. Platz 3 belege am Ende van der Zwalmen, die sich mit Morid nichts schenkte und am Ende knapp 3-2 gewinnen konnte.

Im B-Feld gelang Bernd Dröge (Squash Walddörfer) der Finalsieg gegen Jörg Funk  (SC Altona), der sich bei seinem Comeback nach längerer Pause 2-3 geschlagen geben musste. Zuvor besiegte Funk den am Ende auf Platz 3 endenden Thomas Niemann (Kaifu Ritter) 3-1, während mit gleichem Ergebnis Dröge gegen Marcus Böttcher (Elmshorner SC) die Oberhand behielt. Das Spiel um Platz 3 endete 3-1 für Niemann.

Alle Ergebnisse im Überblick finden sich hier.

Die Nordrangliste wird in den nächsten Tagen aktualisiert.

Abschließend bleibt der Wunsch an alle Aktvien und interessierten Leser dieser Seite, ein angenehmes und besinnliches Weihnachtsfest zu haben. Außerdem wünschen wir seitens des Hamburger Squashverbands einen kraftvollen Rutsch ins Jahr 2015, verbunden mit der stetigen und regen Teilnahme an unseren Events auch im neuen Jahr.

TS

 

 

Spread the love
Menü