Hamburg bei 20. Cabrio Squash Open fest in finnischer Hand

Damen & Herren

Die beiden für den 1. Bremer SC in der Bundesliga gemeldeten Finnen Kristian Rautiainen (PSA # 206) und Jami Aijänen(PSA #174) dominierten die 20. Auflage der Cabrio Squash Open. Rautiainen gewann letztendlich das Finale gegen seinen Mannschaftskameraden Aijänen in einem ansehnlichen Finale 3-0. Im Halbfinale

stolperte der als Favorit eingestufte Tscheche Martin Svec (PSA # 156 – Sportwerk Hamburg) gegen den späteren Turniersieger 0-3 während der Holländer Bart Ravelli (ebenfalls Sportwerk Hamburg) gegen Aijänen einen Satz gewinnen konnte. Ravelli wurde letztendlich wegen einer Verletzung von Svec kampflos Dritter. Platz 5 ging an Christian Kissing (Harsefeld). Die Trostrunde sicherte sich Altmeister Derek Lawrence (1. Bremer SC). Im B-Feld gewann David Junge (SC Altona) das Fnale gegen Michael Werlich (Kaifu Ritter). Platz 3 ging hier an Le Hoang Nyguen (DHSRC). Insgesamt war das Turnier eine runde Sache, ein wenig getrübt durch die mit 37 Teilnehmern magere Teilnehmerzahl. Insbesondere die Vereinsspieler aus Hamburg aber auch aus Schleswig-Holstein glänzten durch Abwesenheit.

Alle Details können der Ergebnisübersicht, die Auswirkungen auf die Nordrangliste dem aktualisierten Ranking entnommen. Die nächsten Turniere im Norden sind am 1.10 die Norddeutsche Senioren Einzelmeisterschaft im Sportpark Öjendorf, das DSQV-Turnier Transcend Open am 15. und 16.Oktober sowie das Mannschaftsturnier vom 28.-30. Oktober 2016, jeweils im Sportwerk.

Spread the love
Menü