Johannes Dehmer-Saelz gewinnt Deutsches Jugendranglistenturnier im Sportwerk – Kacenka Tycova führt rein Würzburger Podium bei den Mädchen A an

Jugend

Kacenka Tycova (U19, 18. DJRL, 1. SC Würzburg) und Johannes Dehmer-Saelz (U19, 11. DJRL, SC Yellow Dot Maintal) gewinnen das zweite Deutsche Jugendranglistenturnier der Saison 2016/2017. Für Dehmer-Saelz ist es der erste Turniergewinn in der höchsten Jugendaltersklasse. Julius Benthin (U19, 8. DJRL, Sportwerk Hamburg e.V.) erreichte als bester Hamburger Jugendlicher den achten Platz im A-Feld. Insgesamt nahmen über 90 Nachwuchssquasherinnen und –squasher an dem Turnier im Sportwerk Hamburg teil.

Alle Ergebnisse im Detail. 

Bei den Jungen wurden die Altersklassen U17 und U19 gemeinsam  in zwei Leistungsklassen (A- und B-Feld) ausgetragen. Im Finale des A-Feldes besiegte Johannes Dehmer-Saelz in drei Sätzen (11:4, 11:8, 11:2) Maximilian Baum (U17, 13. DJRL, SC hot socks Mülheim). Auf dem Weg in das Finale schlug Baum überraschend den topgesetzten Jan Siegle (U19, 3. DJRL, SI Stuttgart) in der Runde der besten vier. Siegle belegte mit einem 3:0-Erfolg im kleinen Finale gegen Philipp Cladders (U17, 15. DJRL, SC Turnhalle Niederrhein) noch den dritten Platz. Der an Position zwei gesetzte Max Wohlleben (U19, 5. DJRL, TSC Heuchelhof) musste nach seinem ersten Spiel verletzungsbedingt aufgeben. Als bester Hamburger konnte Julius Benthin seine Setzung mit dem achten Platz bestätigen. Julius Winkler (U19, 7. DJRL, Sportwerk e.V.) musste sich mit dem 10.Platz zufrieden geben, nachdem er in der ersten Runde in fünf Sätzen gegen Abdel-Rahman Ghait (U17, 76. DJRL, 1. Erlanger SC) verloren hatte.

Das B-Feld gewann Simon Tietz (U17, 35. DJRL, 1.Erlanger SC) im Finale gegen Luis Grübel (U15, 41. DJRL, Squash Insel Taufkirchen) mit 3:1 (3:11, 22:20, 11:9, 11:9). Dritter wurde Liaquat Ali (U19, 49. DJRL, Paderborner SC). Die topgesetzten Lennard Hinrichs (U17, 27. DJRL, Sportwerk Hamburg e.V.) und Joke Ulrich (U17, 28. DJRL) Boast Busters Jeverland) verloren ihre Viertelfinals und trafen anschließend im Spiel um den 7. Platz aufeinander. Hier konnte sich der Hamburger in drei Sätzen durchsetzen.

Bei den Jungen U15 gewann Jan Wipperfürth (1. Mönchengladbacher SC) vor Paul Ecker (Paderborner SC) und bei den Jungen U11/U13 setzte sich Dennis Welte (Squash Devils) vor seinem Teamkollegen Max Eisele durch.

Die Mädchen spielten alle Altersklassen übergreifend in zwei Leistungsgruppen. Das Podium im A-Feld belegten komplett Spielerinnen des 1. SC Würzburg. Im Finale besiegte Jugendnationalspielerin Kacenka Tycova ihre Mannschaftskollegin Alice Kramer (U19, 2. DJRL) in drei Sätzen (11:7, 12:10, 11:5). Das Spiel um den dritten Podiumsplatz gewann Eva Nistler (U17, 3. DJRL) mit 3:1 (11:9, 12:10, 3:11, 11:7) gegen Sarah Reich (U19, 15. DJRL, SRV im Westen). Das B-Feld der Mädchen gewann Zoe Brosig (U19, 28. DJRL, SRV im Westen) gegen Anna Karina Moreno Kopp (U15, 22. DJRL, 1. SC Dresden) mit 3:1. Mit dem zweiten Platz bewies die U15 Spielerin Moreno Kopp ihr großes Potenzial für die Zukunft. Im Halbfinale schlug sie mit 3:1 die topgesetzte Lisa Westphal (U17, 19. DJRL, SRV im Westen), die am Ende Dritte wurde. Lilly Beckmann (U13, 38. DJRL, Sportwerk Hamburg e.V.) musste als einzige Hamburger Starterin krankheitsbedingt kurzfristig absagen.

Das nächste Deutsche Jugendranglistenturnier wird am 21. und 22. Januar 2017 in Zirndorf bei Nürnberg ausgetragen.

Spread the love
Menü