Raphael Kandra besiegt Tim Weber im XIV Sport & Spa Finale in Hamburg

Damen & Herren

Was für ein Abschluss des Turnierjahres 2016 in Hamburg. In einem tollen A-Feld dieses 4. Nordranglistenturniers dieser Saison besiegte Raphael Kandra (SC Paderborn DRL # 2) Titelverteidiger Tim Weber (Black & White Worms DRL # 4) 11-5, 11-5 und 11-8 und holte sich damit erstmal den Titel im Sport & Spa Bramfeld.

Das fast ausgebuchte Turnier hatte kurz vor Beginn zwar mit einer Vielzahl von Absagen zu kämpfen, dennoch waren letztlich 60 Spieler am Start. Diese brauchten ihr Kommen nicht zu bereuen, denn neben dem eigenen Wettkampf gab es diverse sensationelle Spiele in einem für ein Eintagesturnier hochkarätig besetzten A-Feld zu sehen. Dies bekam vor allem Bart Ravelli (Sportwerk Hamburg) zu spüren, der bereits in der ersten Runde gegen den auch Raphael Kandra völlig unbekannten Polnischen Jugendspieler Adam Pelcynski hart arbeiten musste und lediglich 3–1 gewinnen konnte. Auch in Runde 2 war Bart Ravell das Versuchskaninchen. Der künftig in der Bundesliga für LA Squasher Harsefeld Stade startende Seun Jaiyeola zeigte gegen Bart, dass er Squash spielen kann und machte dem Holländer das Leben schwer, der dennoch mit 3-0 die Oberhand behalten konnte.

Der Chef des Sport & Spa, der aus Polende stammende Peter Rakowski, übrigens selbst Gewinner der Trostrunde im B-Feld, hatte insgesamt drei Squasher aus seiner Heimat zur Teilnahme überredet. Auch Piotr Hammerschlag spiele im A-Feld eine gute Kugel, unterlag aber dennoch fast der kompletten Harsefelder Bundesliga Riege, den Brüdern Willi und Paul Wingelsdorf sowie Hendrik Remer. Der Sieg von Willi Wingelsdorf im Viertelfiale gegen Piotr eröffnete Willi die große Chance, gegen Raphal Kandra im Halbfinale vielleicht den Weg ins Finale zu finden. Da spielte Raphael aber nicht mit und zeigte mit einem 3-0 deutlich, dass er an diesem Abend die Maßstäbe setzt. Ein echter Kracher war das zweite Halbfinale, in dem Tim Weber gegen Bart Ravelli Schwerstarbeit leisten musste. Bart gewann den ersten Satz und ließ auch im zweiten Durchgang nicht locker. Bart konnte jedoch zwei Satzbälle nicht nutzen und verlor am Ende diesen Satz 14-16 und dann das Spiel mit 1-3. Im klenen Finale besiegte Ravellli dann Willi Wingelsdorf deutlich 3-0.

Kulinarische Highlights hatte das hevorragend organisierte Turnier dann beim abendliichen Buffet zu bieten. Ein Höhepunkt der besonderen Art war dann des Gesangs Duos, die einen tollen Tag ausklingen ließen. Zuvor hatte Turnierleiter Wolfgang Sinemus (neben Achim Stahnke) während der Siegereherung auch einen Blick auf die Ergebnisse im B und C-Feld geworfen.

Das B-Feld hatte Trevor Meyer (BSG Hansewerk) gegen seinen BSG Kollegen Willibald Kunst gewonen. Platz 3 belegte Jan-Hendrik Dräger (Sportwerk Hamburg). Im C-Feld siegte Olaf Zwerg (DHSRC) vor Damian Malinski (My Squash Posen/PL). Platz 3 belegte Nils Ott (BSG Hansewerk).

Hier findet Ihr alle Ergebnisse im Überblick.

Die aktualisierte Nordrangliste findet Ihr hier (voraussichtlich ab Montag 19.12. – gerne öfter reinschauen)

Seitens des LV Hamburg danken wir allen Mitgliedern des Orga-Teams und des Sport & Spa für diese Veranstaltung und wünschen Euch, allen Teinehmern des Turniers und allen Lesern dieses Beitrags ein geruhsames Weihnachtsfest und einen tollen Rutsch ins neue Jahr 2017.

Dort geht es am 21. Janaur 2017 in Öjendorf weiter mit dem 5. Nordranglistenturnier (500 € Preisgeld). Infos hier.

NRL # 6 am 4. März 2017 in Neumünster, # 7 am 8. April 2017 im Cabrio Sport  Hamburg und # 8 am 13. Mai 2017 als 22. Hamburg Open Squash Championships im Sportwerk. …und wichtig vom 16. bis 19. Februar 2017 ebenfalls im Sportwerk diie 42. DUCAT Deutschen Squash Einzelmeisterschaften 2017.

Bis dahin!!!!

TS

   

 

 

Spread the love
Menü