Letzter Ligaspieltag – SC Altona einziger Hamburger Meister

Damen & Herren

Die Ligasaison 2017/2018 ist beendet. Der einziger Meister aus Hamburg ist in der Oberliga SC Altona 1. Alle anderen Titel gingen nach Schleswig-Holstein. In der Verbands- und Bezirksliga gewannen die Kieler Teams 2 und 3, in der Landesliga stand der Elmshorner SC schon vor dem letzten Spieltag als Meister fest. Wir vom Hamburger Squash Verband gratulieren allen Meistern sehr herzlich.

SC Altona vertritt Hamburg bei

der diesjährigen Regionalliga Aufstiegsrunde, die am Wochenende 6. Mai 2017 in Dresden ausgetragen wird. Da SC Altona 2 auf sein Teilnahmerecht verzichtet, hat Sportwerk 3 nach 5 gewionenen Punkten gegen SC Altona 2 und Sportwerk 4 die Gelegenheit, an der Aufstiegsrunde teilzunehmen. In die Oberliga aus der Regionalliga absteigen wird als Tabellenletzter der Aufsteiger der Vorsaison, DHSRC. Am letzten Spieltag besiegelten zwei Niederlagen gegen Buschkrug und Aiport aus Berlin den Abstieg. Vizemeister wurde Sportwer 2, die nach dem letzten Stand in der nächsten Saison in der Bundesliga starten. Auf Platz 3 landete Hanse Squash. Am letzten Spieltag unterlag man Meister SRV Hannover-Langehagen und besiegte den 1. SC Berlin. Im Mittelfeld auf Platz 5 landeten die Kaifu Ritter, die mit einer Niederlage gegen Sportwerk und einem Sieg gegen Fit Fun die Saison beendeten.

Zurück zur Oberliga…oder besser gesagt aus der Oberliga verabschieden sich neben Kaifu Ritter 2 aus das dritte Team des Vereins, da das entscheidende Spiel gegen den SV Neumünster mit 1-3 verloren ging. Sportwerk 4 landete auf Platz 7 nach einem punktelosen Spieltag. Da DHSRC aus der Regionalliga absteigt und noch nicht klar ist, wie viele Hamburger Teams an der Aufstiegsrunde zu Regionalliga teilnehmen geschweige denn aufsteigen, ist auch der 7. Tabellenplatz noch nicht frei von Abstiegssorgen.

In der Verbandsliga standen mit Meister Kieler SC 2 und dem Tabellenzweiten DHSRC 2 die Aufsteiger in die Oberliga bereits fest, absteigen wird SV Neumünster 2 , die im direkten Duell gegen ST Öjendorf 1 nur einen Punkt holen konnten, was dann genau einer zu wenig war.

In die Verbandsliga werden Landesliga Meister Elmshorn und der Zweite Sportwerk 5 aufsteigen. Dies stand im Gegensatz zum Abstiegsgeschehen bereits vorher fest. Mit einem einzigen Pünktchen retette sich Hanse Squash 3, während Sportwerk 6 und Rendsburg mit schwerem Programm gegen Meister bzw. Vizemeister nicht mehr aufholen konnten. Da die Verbandsliga nächstes Jahr wieder mit 9 Teams spielen wird, ist davon auszugehen, dass hir Platz 7 sicher zum Klassenerhalt reicht.

Einen Krimi der besonderen Art lieferten sich die beiden Sportwerk Teams 7 und 8 sowie Bargteheider SC und Kieler SC 3. In einer End- und Aufstiegsrunde spielten alle drei Teams gegeneinander und konnten sich am Ende quasi nicht einigen, wie es enden soll. Die Nase vorn hatte dann der KSC mit 6 Punkten. Zweiter wurde Bargteheide, die wie auch Sportwerk 7 und 8 jeweils mit 4 Punkten endeten, aber das bessere Spielverhältnis hatten. Dritter wurde Sportwerk 8, die sich mutmaßlich noch Hoffnungen auf den Aufstieg machen können. Platz 5 in der Bezirksliga Endrunde geht an Kaifu Ritter 5.

Wir danken für eine unproblematische Saison im Ligaspielbetrieb. Am 8. April im Cabrio, am 13. Mai im Sportwerk und am 30. Juni in Neumünster stehen aber noch drei attraktive Nordranglistenturniere auf dem Programm, bei denen wir Euch sehr gerne sehr herzlich begrüßen würden.

TS

 

 

 

Spread the love
Menü