Tim Weber siegt in Hamburg bei 21.Cabrio Open

Damen & Herren

Tim Weber (Black & White Worms – DRL # 4) ist Sieger der mit 57 Teilnehmern gut besuchten 21. Cabrio Squash Open. Im Finale besiegte er Willi Wingelsdorf (LA Harsefeld – DRL # 23)  3-0. Platz 3 belegte Julius Benthin (Sportwerk Hamburg). Das B-Feld gewann Patrick Lehmann (Sportwerk), im C-Feld siegte Robert Pries (Bargteheder SC).

Wie auch der Ergebnisübersicht zu entnehmen ist,

wurde Weber seiner Favoritenrolle gerecht und zog mit einem 3-0 Siegen gegen Benthin ins Finale ein, wo er Willi Wingelsdorf ebenfalls deutlich besiegte. Zuvor hatte Willi seinen Bruder Paul im zweiten Halbfinale ebenfalls glatt in drei Sätzen geschlagen. Ausgeglichener war dann das Spiel um Platz 3, welches Benthin mit 3-1 für sich entscheiden konnte und damit sein bisher bestes Ergebnis bei den Nordranglistenturnieren eingefahren hat. Platz 5 ging an Thorsten Meyer (Sportwerk Hamburg). Im B-Feld Finale besiegte Patrick Lehman den aus Mülheim/Ruhr angereisten Lothar Homburg mit 3-0. Homburg hatte zuvor das Kunststück geschafft, in zwei Spielen einen 0-2 Satzrückstand in einen Sieg umzuwandeln. Platz 3 belegte Yannick Borck (Bargteheider SC). Robert Pries gewann das C-Feld Finale gegen Rayk Hahne (Kaifu Ritter), hier gelang Heiko Bitter (BSG Airbus) der dritte Platz.

Das nächste Nordranglisternturnier findet am 13. Mai 2017 im Sportwerk statt, wo dann bei den 22. Hamburg Open Squash Championships wieder alles gegeben wird, um die Platzierungen auszuspielen. Über zahlreiche Teilnehmer würden wir uns auch bei diesem Event freuen.

TS 

 

 

Spread the love
Menü