Helmut Wegner verpasst Bronzemedaille bei DSEM in München knapp

Masters

Helmut Wegner (Kaifu Ritter) hat als erfolgreichster Hamburger Spieler das Treppchen knapp verpasst. Im Spiel um Platz 3 der 65+ Konkurrenz unterlag er seinem Gegner aus Gießen 0-3 und belegte Platz 4. Zuvor hatte Wegner in seinen vier Gruppenspielen drei Siege einfahren können. Weniger zu holen gab es in der Kategorie 50+ für Ralf Kaiser (ebenfalls Kaifu Ritter) und Torsten Soltwedel (Hanse Squash 79).

In dem anspruchsvollen Feld konnten beide jeweils einen herausgespielten Sieg einfahren, was am Ende Platz 22 bzw. 27 bedeutete. In der 55+ Kategorie hatte Thomas Schüler (ST Öjendorf) zunächst einen guten Start und zog in die zwete Runde, wo eine Niederlage gegen den späteren Sieger dieser Kokurrenz, Achim Schmelz (Freilassing/BY), das Ende im Hauptfeld bedeutete. Nach einem weiteren Sieg verletzte sich Schüler leicht und verlor in der Folge das nächste Spiel. Nach Verzicht auf das letzte Spiel sprang am Ende ein respektabler 12. Platz heraus. Michael Kaiser (SC Nottendorf) belegte mit einem erspielten Sieg Platz 20.

Festzuhalten bleibt, dass Hamburg zwar 5 Teilnehmer geschickt hat, dass das Kontigent im Vergleich zu anderen Landesverbänden aber Luft nach oben hat. Es gibt Bestrebungen, in absehbarer Zeit ein Senioren Turnier (im Fachjargon Masters Turnier genannt) nach Hamburg zu holen. Vielleicht gelingt es auf diesem Wege die Teilnehmerzahlen insbesondere von Hamburger Squashern zu erhöhen.

In München waren insgesamt 145 Spielerinnen und Spieler am Start, die bei einer gelungen organisierten Veranstaltung reichlich Spaß am Turnier und am Rahmenprogramm hatten.

Alle Ergebnisse findet Ihr hier:

 

 

 

 

 

Spread the love
Menü