Willi Wingelsdorf gewinnt die 7.Öjendorf Open

Bei bestem Squashwetter (Regen satt) wurden gestern in Öjendorf € 500 Preisgeld ausgespielt. Von den -erfreulichen- 49 Teilnehmerinnen setzte sich Willi Wingelsdorf, in einem ausgeglichenen Final Spiel gegen Felix Göbel 3:1 durch und wiederholte damit seinen Titelgewinn von 2017. Den dritten Platz im A-Feld errang der PSA Spieler Fynn Schuck gegen “Wolle” Preugschat.

Das B-Feld stellte sich relativ ausgeglichen dar, so kam es zu vielen Begegnungen, die über die volle Distanz ausgespielt wurden. Letztendlich errang Jonas Häring vor dem von 13! Sätzen gezeichneten Christian Schmidt den ersten Platz und qualifiziert sich damit für die Teilnahme im A-Feld des nächsten Nordranglistenturniers. Das kleine Finale spielten Mike Kemcke und Omar Camacho in 3:1 Sätzen aus.

Erfreulich war auch die Teilnehmerzahl von 15 Spielerinnen im C-Feld. Dort spielten Luca Kairies und Jörn Falldorf den Gewinn 3:0 aus. Es folgen auf den Plätzen André Wunderlich und Sam Ehrenteit.

Die einzelnen Ergebnisse sind hier einzusehen.

Ein insgesamt problemlos verlaufendes Turnier mit ausgeglichen Felder und einigen neuen Gesichtern im Nordranglistenzirkus endete mit der Siegerehrung und Buffet 20.30 Uhr. Bis zum nächsten Jahr!

 

 

 

Spread the love
Menü