45. DEM/DAM: Titelträger-Statements der letzten DEM 2019 im Hinblick auf DEM 2020

(LJ) Hamburg – Genau heute in einer Woche geht es los: Die mit insgesamt 5.000 Euro dotierten 45. ESCHE Deutschen Squash Einzelmeisterschaften (DEM) und DUCAT Deutschen Squash Amateurmeisterschaften (DAM) 2020 (6. bis 9. Februar) stehen kommende Woche als Saisonhighlight der Damen und Herren in der aktuellen Saison 2019-2020 auf dem Turnierplan. Sowohl bei den Damen als auch Herren sind die Vorjahresgewinner in Hamburg am Start: Nele Hatschek (SRC Duisburg 1993) und Raphael Kandra (Paderborner SC). Für Hatschek war es im vergangenen Jahr ihr erster Titel als Deutsche Einzelmeisterin. Für Kandra war es der zweite nach seinem ersten Sieg in 2018. Beide Titelträger äußerten sich im Hinblick auf die DEM 2020 im Gespräch mit dem DSQV wie folgt:

Nele Hatschek (li) und Raphael Kandra (re) sind als Titelträger 2019 auch 2020 mit dabei – Bild (Archiv): Henning Angerer

“Da ich letztes Jahr das Maximum herausgeholt habe, gehe ich in diesem Jahr eigentlich ohne Druck an die ganze Sache heran und schaue einfach, wie es läuft. Mit einem Podiumsplatz wäre ich schon zufrieden. Wenn ich es in das Finale schaffe, will ich dann natürlich auch gewinnen!”, sagte Nele Hatschek zum DSQV.

“Mein ganz klares Ziel ist der Deutsche Einzelmeistertitel zum dritten Mal in Folge. Das Triple ist mir sehr wichtig. Ich bin gespannt, auf wen ich treffen werde. Ich werde versuchen, mein bestes Squash zu zeigen. Alles andere als der Titel wäre für mich eine Entäuschung. Aber der Sport ist manchmal nicht so, wie man es sich vorstellt, sodass es natürlich keine leichte Aufgabe werden wird. Ich freue mich auf ein schönes verlängertes Wochenende in Hamburg, wo ich mich immer sehr wohl fühle. Es ist ein super Court, super Leute, super Publikum. Ich glaube, dass wir alle wieder ein super Event haben werden!”, blickte Raphael Kandra im Gespräch mit dem DSQV auf die anstehende DEM voraus.

Zur turniereigenen Homepage der 45. DEM/DAM geht es hier.

Spread the love
Menü