Rodrigo Obrégon gewinnt bei Neumünsteraner Traditionsturnier – Lokalmatador Hendrik Remer erreicht 3. Platz

Volles Haus beim Neumünsteraner Traditionsturnier

Der Bremer Rodrigo Obrégon gewinnt die NMS Open 2020 im Finale gegen Johannes Dehmer-Saelz (SC Güdingen) mit 3:0 und Hendrik Remer (Squash Neumünster im TS Einfeld) erreicht mit einem 3:1 Sieg gegen Fynn Schuck (Sportwerk Hamburg) den 3. Platz im Herren A-Feld. Die vorderen Plätze im B-Feld wurden dagegen nahezu ausnahmslos unter Schleswig-Holsteiner bzw. Neumünsteraner Spielern ausgespielt. Karsten Berner (TS Einfeld) setzte sich dabei mit 3:1 gegen seinen Mannschaftskollegen und Grillmeister des Abends, Thorsten Müllenbach, durch. Dritter wurde Christian Schmidt (DHSRC) vor Olaf Büch (ebenfalls TS Einfeld).

Peter Fischer (stellvertretender Spartenleiter des TS Einfeld) eröffnete mit ein paar herzlichen Worten das Turnier und leitete zudem eine Schweigeminute für die in den vergangenen zwei Monaten unerwartet verstorbenen Spielern Tim Hess, Rollo Schwarten, Erhan Horata (alle Schleswig-Holstein) und Klaus Waldmann (Hamburg) ein. Nach einem Moment der Stille fand das Turnier jedoch wie gewohnt in einer ausgelassenen und fröhlichen Stimmung mit spannenden und abwechslungsreichen Spielen statt.

So sieht Einsatz aus: Mustafa Jodehl verewigt sich auf dem Courtboden

Möglich gemacht wurde das insbesondere durch die langjährigen Sponsoren Dähmlow, C Tech, Baugeschäft Thorsten Müllenbach, J.O. Bau, die Bäckerei Tackmann und das Team des Sportpark Arena, welches alle Teilnehmer*innen regelmäßig und zuverlässig mit Getränken und Brötchen versorgte. Insgesamt ein wieder einmal tolles Turnier, welches nach dem Finale mit einem gemeinsamen Grillfest und Freibier abgerundet wurde.

Die einzelnen Ergebnisse können auf der Turnierseite eingesehen werden: Turnierseite

Spread the love
Menü