Squash in Hamburg

3. Deutsche Jugendrangliste: Hamburg ist dabei!

Nach zwei Tagen Jugendrangliste in Bayern konnte mittags um 14:00 Uhr das Fazit gezogen werden: Hamburg ist voll dabei! Vor dem eigentlich Bericht zunächst der Hinweis auf alle Ergebnisse der 3. Deutschen Jugendrangliste vom 16.1-17.1.2016 in Nürnberg.

 

Nach einigen Jahren Abwesenheit ist der Hamburger Squashverband wieder ein Verband, mit dem man rechnen muss. 

Im U11/U13 Bereich erreichten alle Spieler minimal einen Platz im Mittelfeld. Obwohl Lily Beckmann 15. von ingesamt sechszehn Mädels wurde, bot sie all ihren älteren Gegnern guten Widerstand und gewann gegen ihre einzige Konkurrentin der Altersklasse U11. Bei den Jungs war vor allem die Leistung von Tim Kleinert sehr überraschend. "Obwohl Tim nur 1x die Woche trainiert ist nicht nur seine Entwicklung, sondern auch sein Talent beeindruckend. Dabei ist seine Spielfreude ein Beispiel für alle." Er erreichte Platz 12 im U11/U13 Feld. Max Beckmann spielte ebenfalls ein gutes Turnier und beendete es zwei Plätze über seinem Teamkollegen.

 

Der 13-jährige Marc-Phillip Schneider konnte im U15 Feld bei seinem zweiten Jugendranglistenturnier gut mit seinen Gegnern mithalten, aber gewann leider kein Spiel. "Marc kommt aus dem Tennisbereich und bringt dadurch Ballgefühl und einige besondere Schläge mit."

 

Das älteste Hamburger Mädchen Lilly Düsterbeck verlor im Mädchen B-Feld nur ihr Erstrundenspiel, gewann danach alles und wurde Neunte. "Es ist erfreulich zu sehen, dass Lilly ihre körperliche Stärke endlich zu Geld machen konnte. Da sich ihre Technik immer weiter verbessert kommen ihre Qualitäten immer besser zur Geltung."

 

Im U17/U19 Bereich war der grösste Teil der Hamburger vertreten. Der Jüngste von ihnen, Lennard Hinrichs, konnte das Turnier durch seine Verletzung leider nicht zuende bringen. Im zweiten Spiel traf Bart die Entscheidung, dass er besser aufhören sollte. "Es ist richtig cool zu sehen, wie begeistert Lennard von unserem Sport ist. Seine Disziplin und sein Ehrgeiz werden ihn noch weit bringen. In diesem Fall musste ich ihn ein bisschen vor sich selbst schützen." Obwohl die Platzierung wenig bedeutete, wurde er 20. im B-Feld.

Ebenfalls im B-Feld spielten Johannes Meyer und Julius Benthin. Julius Benthin war einer der Favoriten für den Sieg des B-Felds. Im Viertelfinale verlor er leider ein sehr enges, spektakuläres Spiel gegen Maximilian Baum, konnte sich in den Spielen danach aber wieder sehr gut durchsetzen und holte das Maximale, was noch möglich war heraus: den 5. Platz. "Das Julius unglaublich viel Ballgefühl hat ist schon länger bekannt. Körperlich sind seine Konkurrenten leider noch einen Tick zu stark für ihn." Johannes Meyer spielte eigentlich ganz gut, der Trainingsrückstand macht jedoch den Unterschied. Er belegte den 8. Platz. In einem starken A-Feld verlor Julius Winkler nur sein erstes Spiel etwas unglücklich, gewann danach aber all seine Spiele. Vor allem im letzen Spiel gegen Nationalkaderspieler Daniel Friedewald zeigte Julius Winkler, dass er mittlerweile wirklich zur deutschen Jugendspitze gehört. Mit seiner Platzierung laut Setzung (9.Platz) musste er sich zufrieden geben.

 

Alles in allem war es ein gutes Turnier für Hamburg. Es ist gut zu sehen, dass der Kader immer breiter wird und alle Spieler immer ernsthaftere Konkurrenten werden. In jedem Bereich spielen wir nicht nur mit um mitzumachen. Nebenbei ist es schön (aber für mich selbstverständlich) zu sehen, dass alle sich sehr fair und sportlich verhalten." 

Mit dieser und der nächsten Jugendrangliste in Krefeld sieht es im Hinblick auf die Deutschen Jugendeinzelmeisterschaften sehr gut aus.

 

Offizielle Pool Partner

HHSV Termine

Sep
3

03.09.2016

Sep
17

17.09.2016 9:30 - 20:00

Okt
15

15.10.2016 - 16.10.2016

Okt
28

28.10.2016 - 30.10.2016

Nov
5

05.11.2016

Nov
12

12.11.2016

Nov
19

19.11.2016

Dez
3

03.12.2016

Jan
14

14.01.2017

Feb
11

11.02.2017

Feb
16

16.02.2017 - 19.02.2017

ASS Athletic Sport Sponsoring

Victor International

Doll & Winter

Hamburger Squash Verband e.V.